Loading...
China2019-07-22T16:24:29+02:00

China

China ist ein Land der Gegensätze – in kaum einem anderen Land auf der Erde sind Tradition und Moderne so sichtbar und alltäglich. Die meisten Menschen der Welt leben im „Reich der Mitte“ – kein Wunder also, dass es hier so viele Megastädte gibt mit vielen Millionen Einwohnern.

Obwohl die Schule eine große Rolle spielt und chinesische Jugendliche meist viel lernen, gehen viele auch gerne shoppen oder surfen im Internet. Es fällt dir also sicher nicht schwer, Kontakte zu knüpfen und deine Freizeit gemeinsam mit deinen neuen chinesischen Freunden zu verbringen. Deine chinesische Gastfamilie wird bestimmt viel Interesse an dir und deinem Heimatland haben – berichte ihnen also gerne von deinem Leben in Baden-Württemberg und den Unterschieden zwischen Deutschland und China!

Das Programm ist als gegenseitiger Austausch konzipiert. AFS sucht in China eine Austauschpartnerin, bzw. einen Austauschpartner für dich, der zwei Monate lang bei dir und deiner Familie in Baden-Württemberg lebt. Im Gegenzug nimmt dich die Familie deiner Austauschpartnerin oder deines Austauschpartners für zwei Monate auf. In China wirst du voll in das Familienleben und den Schulalltag integriert, lernst Land und Leute kennen und verbesserst gleichzeitig deine Sprachkenntnisse.

Der Programmteil in China startet mit einem einwöchigen Sprachkurs in Peking. Der Sprachkurs umfasst 20 Unterrichtsstunden, darüber hinaus wird ein Freizeitprogramm mit Ausflügen angeboten. Die Kosten hierfür sind im Programmpreis enthalten. Im Anschluss an die Woche in Peking fahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den Gastfamilien. Für die chinesischen Jugendlichen wird während ihres Aufenthalts in Deutschland ein einwöchiger Sprachkurs in Heidelberg organisiert. Beim Schüleraustausch Baden-Württemberg mit China werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überwiegend im Osten und Norden Chinas platziert. Deutsche Schülerinnen und Schüler können jedoch an alle PASCH-Schulen in China vermittelt werden.* Persönliche Vorlieben, was die Ortswahl angeht, können leider nicht berücksichtigt werden. In China arbeiten wir mit dem Goethe-Institut Peking zusammen, das über beste Kontakte zu den Schulen und enge Beziehungen zu Vertrauenslehrern in ganz China verfügt.

Dein China-Aufenthalt wird durch die Stiftung Mercator gefördert – mehr dazu erfährst du unter „Preise/Leistungen“.

*PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz.

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg, die zwischen 14 und 17 Jahre alt sind. Kenntnisse in Mandarin werden nicht vorausgesetzt, sind aber von Vorteil.

Du solltest offen und aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen sowie neugierig darauf sein, in eine fremde Lebensweise einzutauchen. Weitere Voraussetzung für die Programmteilnahme ist, dass deine Familie bereit ist, ein Gastkind aufzunehmen. Außerdem muss dich deine Schule für den Austauschzeitraum freistellen und deine Austauschpartnerin, bzw. deinen Austauschpartner zum Unterricht zulassen.

Noch bis zum 31. Januar 2020 kannst du dich über unser Bewerbungsportal für den Schüleraustausch mit China bewerben.

Dein Aufenthalt in China findet von Anfang August bis Ende September 2020 statt, deine Austauschpartnerin oder dein Austauschpartner besucht dich im Frühjahr 2021 in Baden-Württemberg.

Programmpreis für die Ausreise in 2020: 2.490 EUR

Der Schüleraustausch Baden-Württemberg mit China wird von der Stiftung Mercator gefördert. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer profitieren daher von dem vergleichsweise niedrigen Programmpreis. Bei finanzieller Bedürftigkeit kann zusätzlich ein Antrag auf Erhöhung der Fördersumme gestellt werden.

Im Programmpreis enthalten sind:

  • Flugreisekosten
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vorbereitung auf den Aufenthalt im Ausland
  • Vorbereitung der Familien auf die Aufnahme des Gastkindes
  • Nachbereitungsveranstaltung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Betreuung im Gastland sowie in Deutschland
  • Unterbringung und Verpflegung in einer Gastfamilie
  • Organisation und Verwaltung
  • Einwöchiger Sprachkurs inkl. Freizeitprogramm in Peking
  • Schulbesuch

Alle Reisen werden als Gruppenreisen ab einem deutschen Flughafen (in der Regel Frankfurt/Main) organisiert. Eine individuelle Reiseregelung ist nicht möglich. Ankunfts- und Abreiseort der Gastkinder ist Stuttgart. Hin- und Rückfahrten nach Stuttgart, die in Verbindung mit der An- und Abreise der Gastkinder stehen, erfolgen auf Kosten und Verantwortung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bzw. ihrer Familien.

Nicht im Programmpreis enthalten sind:

  • Schuluniform (evtl. erforderlich, kann aber meist ausgeliehen oder gebraucht erstanden werden)
  • Fahrtkosten zur Schule
  • Anfahrt zu den Vor- und Nachbereitungsveranstaltungen
  • Transfer zum Start-/ Zielflughafen in Deutschland
  • Lernmaterialien
  • Taschengeld
  • Kosten für amtliche Dokumente und Visa-Gebühren
  • Impfkosten und Reiseapotheke