Peru

Der Schüleraustausch Baden-Württemberg mit Peru ist die einzigartige Möglichkeit, das ursprüngliche Südamerika zu erleben denn der Anteil indigener Bevölkerung ist in Peru sehr groß und die ursprünglichen Traditionen des Landes werden so gut es geht bewahrt. Viele Indios sprechen eine eigene Sprache, die Amtsprache von Peru ist jedoch Spanisch – deine Kenntnisse in dieser Sprache wirst du also ganz sicher deutlich verbessern.

Die meisten Menschen in Peru sind sehr gastfreundlich und es ist ihnen wichtig, viel Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Du wirst also bestimmt herzlich in deiner Gastfamilie und Schule willkommen geheißen und ohne Probleme neue Freunde finden.

Das Programm ist als gegenseitiger Austausch konzipiert. AFS sucht in Peru eine Austauschpartnerin, bzw. einen Austauschpartner für dich, der zwei Monate lang bei dir und deiner Familie in Baden-Württemberg lebt. Im Gegenzug nimmt dich die Familie deiner Austauschpartnerin oder deines Austauschpartners für zwei Monate auf. In Peru wirst du voll in das Familienleben und den Schulalltag integriert, lernst Land und Leute kennen und verbesserst gleichzeitig deine Sprachkenntnisse.

Die Jugendlichen werden in der peruanischen Hauptstadt Lima platziert, die für ihre Nähe zum Meer, milde Temperaturen und ein reiches kulturelles Erbe bekannt ist. In Peru arbeiten wir mit dem Goethe-Institut sowie mit Schulen aus dem PASCH-Netzwerk* zusammen, die – wie AFS – über langjährige Erfahrung in der Durchführung von Schüleraustauschprogrammen verfügen.

Dein Peru-Aufenthalt kann durch ein Stipendium gefördert werden – mehr dazu erfährst du unter „Preise/Leistungen“.

*PASCH ist eine Initiative des Auswärtigen Amtes in Zusammenarbeit mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz.

Bewerben können sich ausschließlich Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg, die zwischen 14 und 17 Jahre alt sind; Grundkenntnisse der spanischen Sprache sind erwünscht, aber nicht erforderlich.

Du solltest offen und aufgeschlossen gegenüber anderen Kulturen sowie neugierig darauf sein, in eine fremde Lebensweise einzutauchen. Weitere Voraussetzung für die Programmteilnahme ist, dass deine Familie bereit ist, ein Gastkind aufzunehmen. Außerdem muss dich deine Schule für den Austauschzeitraum freistellen und deine Austauschpartnerin, bzw. deinen Austauschpartner zum Unterricht zulassen.

Noch bis zum 31. Januar 2020 kannst du dich über unser Bewerbungsportal für den Schüleraustausch Baden-Württemberg mit Peru bewerben.

Dein Aufenthalt in Peru findet von etwa Mitte August bis Anfang Oktober 2020 statt, deine Austauschpartnerin oder dein Austauschpartner besucht dich im Winter 2020/21 in Baden-Württemberg.

Programmpreis für die Ausreise 2020: 4.490 EUR

Bewerberinnen und Bewerber können für den Schüleraustausch mit Peru ein Stipendium beantragen. Über die Vergabe entscheidet ein Stipendienausschuss. Die Höhe des Stipendiums richtet sich sowohl nach der finanziellen Situation der Jugendlichen als auch nach der Motivation. Es werden Teilstipendien von bis zu maximal 1.000 EUR gewährt.

AFS-Stipendium_Hinweisblatt

AFS-Stipendium_Formular

Im Programmpreis enthalten sind:

  • Flugreisekosten
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • Vorbereitung auf den Aufenthalt im Ausland
  • Vorbereitung der Familien auf die Aufnahme des Gastkindes
  • Nachbereitungsveranstaltung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Betreuung im Gastland sowie in Deutschland
  • Organisation und Verwaltung
  • Unterbringung und Verpflegung in einer Gastfamilie
  • Schulbesuch

Alle Reisen werden als Gruppenreisen ab einem deutschen Flughafen (in der Regel Frankfurt/Main) organisiert. Eine individuelle Reiseregelung ist nicht möglich. Ankunfts- und Abreiseort der Gastkinder ist Stuttgart. Hin- und Rückfahrten nach Stuttgart, die in Verbindung mit der An- und Abreise der Gastkinder stehen, erfolgen auf Kosten und Verantwortung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bzw. ihrer Familien.

Nicht im Programmpreis enthalten sind:

  • Schuluniform (evtl. erforderlich, kann aber meist ausgeliehen oder gebraucht erstanden werden)
  • Fahrtkosten zur Schule
  • Anfahrt zu den Vor- und Nachbereitungsveranstaltungen
  • Transfer zum Start-/ Zielflughafen in Deutschland
  • Lernmaterialien
  • Taschengeld
  • Kosten für amtliche Dokumente
  • Impfkosten und Reiseapotheke